"Erleuchtet"

Lichtinstallationen in 47 evangelischen und katholischen Kirchen in nordrhein-westfalen am 31.10.2017

Das Projekt

"Erleuchtet" war ein partizipatives, ökumenisches Projekt mit 47 beteteiligten Kirchen und Gemeinden ind Nordrhein-Westfalen. Die Aktion wurde von der Ev. Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (Bochum) in Kooperation mit den evangelischen Kirchenkreisen Essen, Gelsenkirchen, Bochum, Hattingen-Witten, Dortmund, Lüdenscheid-Plettenberg und Lübbecke sowie katholischen Pfarrgemeinden durchgeführt.


motivation

Zum einen sollten durch das Projekt gemeindliche Diskurse angeregt werden: Was heißt es heute zu glauben? Was verbindet uns? Worüber ist zu streiten? Was ist notwendig zu tun? Zum zweiten ging es darum, ökumenische Verbundenheit zu stärken und zum Ausdruck zu bringen. Angesprochen werden sollten - zum dritten - verschiedene Altersgruppen und Milieus, Menschen mit unterschiedlicher Kirchenbindung sowie unterschiedlicher religiöser und weltanschaulicher Prägung. Die Aktion zielte schließlich darauf, mediales Interesse zu wecken.


umsetzung

Am 31.10.2017 wurden zwischen 18 und 24 Uhr Kirchen illuminiert. Auf Kirchtürme und -schiffe wurden künstlerisch gestaltete Worte, Sätze und Symbole projiziert, die sich in den beteiligten Gemeinden in Auseinandersetzung mit reformatorischen Anliegen herauskristallisiert haben. Kirchen wurden zu Licht-Zeichen. Wort-Bilder schlugen Brücken zwischen der Reformation und der Gegenwart. Zugleich fanden in und um die Kirchen unterschiedliche Veranstaltungen statt. 

Herausforderungen waren die Koordination der Beteiligten sowie die Einwerbung von Spenden und Sponsorenmitteln.


feedback

Das Feedback war überwiegend sehr positiv bis euphorisch. Die Verbindung von Diskurs- und Eventlogik wurde in einer Reihe von Reaktionen besonders gewürdigt. Sowohl hochverbundene Gemeindeglieder als auch kaum oder gar nicht mit der Kirche Verbundene haben die Aktion als kreativ, schön, anregend und provozierend bezeichnet. Kirche wurde durch das Projekt im öffentlichen Raum in spezifischer Weise präsent. Die Presse berichtete umfassend.


Ansprechpartner

Name: Prof. Dr. Gerhard K. Schäfer

E-Mail: schaefer@evh-bochum.de

Telefon: 0160 96901578

 

Ansprechpartner (Technik)

Name: Inka Kardys

E-Mail: info@umbruch.tv

Telefon: 089 1202160